Sie sind hier:

Rückblick 2018

Rückblick 2017

Rückblick 2016

Rückblick 2015

Rückblick 2014

Rückblick 2013

Rückblick 2012

Rückblick 2011

Rückblick 2010

Rückblick 2009

Rückblick 2008

Rückblick 2007

Allgemein:

Startseite

Impressum

Newsletter

Herpetologische Exkursion ins Wendland

Am 1. September haben zehn Mitglieder unserer Stadtgruppe eine herpetologische Exkursion ins Wendland unternommen. Getroffen haben wir uns erst mittags, denn abends wollten wir die Chance nutzen, vielleicht einen Biber an der Elbe zu beobachten. Der Herbstanfang zeigte sich von seiner besten Seite und bei sommerlichen Temperaturen entdeckten wir schon nach wenigen Minuten die ersten Laubfrösche, die wirklich in jedem Brombeerbusch saßen.
 
 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
 
Für einige Teilnehmer waren es die ersten Laubfrosch-Funde überhaupt! Später entdeckten wir praktisch überall Laubfrösche, sogar mitten auf Wiesen. Sie hatten wohl die Bücher nicht gelesen, in denen ihr Verhalten beschrieben steht. Neben den grünen Gesellen fanden wir noch Grasfrösche, Teichfrösche und viele Erdkröten. Die unglaublichen Mengen an Grasfröschen und Erdkröten war zeitweise unheimlich, am Elbdeich musste man aufpassen, sie nicht zu zertreten.
 
 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
 
 
Die schweren Überschwemmungen, die auch in diesem Jahr im Wendland gewütet haben, schien dem Amphibienbestand keinesfalls geschadet zu haben. Nebenbei sichteten wir noch Teichmolche, Ringelnattern, Zauneidechsen und eine Blindschleiche. Im Forschungszentrum der Universität Hamburg in Pevestorf konnten auch noch Fragen beantwortet werden und den Studierenden bei der Forschungsarbeit ein wenig über die Schulter gesehen werden. Insgesamt war es ein schöner und erfolgreicher "Froschtag", das Wendland hat viel zu bieten und wird sicherlich noch einmal Ziel einer Exkursion, denn wir wollen ja auch Rotbauchunken, Kreuzkröten und Knoblauchkröten beobachten. Die Biber wollten sich abends jedoch nicht mehr zeigen. Das war aber nicht weiter schlimm, wo wir doch so viele Amphibien sahen.
 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



Grillfest

Grillabend des DGHT-LV Hamburg am 25. August 2013 auf dem Steg des "Hamburger und Germania Ruderclub"

Auch in diesem Jahr haben wir unser traditionelles Grillfest am Steg des "Hamburger und Germania Ruderclubs" direkt am Alsterufer durchführen dürfen. Das Wetter war sonnig, wenn auch ein wenig windig. Dies tat der guten Laune unserer Mitglieder und Gäste aber keinen Abbruch, sodass sie ab 17.00 Uhr zahlreich und reich bepackt mit leckeren Sachen am Steg eintrudelten, wo der Grill, Bierzeltgarnituren und ein Grundlagenbuffet mit Getränken bereits fertig aufgebaut warteten. Hierfür möchten wir uns ganz herzlich beim Vorstand des "Ruderclubs des Johanneums" bedanken, der den Aufbau für uns übernommen hat. Die Jugendlichen des RdJ werden von unserem 2. Vorsitzenden Daniel betreut und trainiert und feierten am Vormittag ihr alljährliches Wasserfest am Steg.
 
 
Knapp 20 herpetophile aus Deutschland, der Türkei und sogar Norwegen ließen sich gegrillte Würstchen oder ein saftiges Steak, leckere Salate und ein frisches Bierchen bei grandioser Aussicht über die reichlich von Seglern befahrene Alster auf das sonnenbeschienene Hotel Atlantik schmecken. Dass der Wind gelegentlich den vom Club gestellten Gastrogrill ausbließ, wurde dabei fast zur Nebensache. An dieser Stelle übrigens noch einmal ausdrücklich ein großes Dankeschön an unseren professionellen Grill- und Schatzmeister Uwe, der den gesamten Abend über alle Mitglieder mit auf den Punkt gegrillten Spezialitäten versorgte. Dass die versprochene und im letzten Jahr gern angenommene Möglichkeit zum Rudern unter Anleitung wegen des Windes ausfallen musste, wurde beim Verzehr des reichlich vorhandenen Nachtischs als gar nicht so schlimm empfunden. Bis weit in den Abend hinein saßen alle Beteiligten zusammen und unterhielten sich angeregt und ausdauernd - unterbrochen nur durch das plötzliche Auftauchen einer beeindruckenden Zahl durchaus stattlicher Spinnen. Diese kamen mit Einbruch der Dunkelheit aus ihren Verstecken und sorgten für den einen oder anderen Aufschrei.
 
 
Dank des professionellen Equipments und der tatkräftigen Unterstützung der Club-Gastronomie sowie zahlreicher helfender Hände unserer Mitglieder ging der abschließende Abbau des Grillplatzes schnell und reibungslos vonstatten. Gegen 22:30 Uhr verabschiedeten sich die letzten DGHTler in eine doch deutlich kühle Nacht, nicht aber ohne sich für das kommende Jahr nach Möglichkeit an selber Stelle wieder zu verabreden. Dem Segen und der Unterstützung der Alstergastronomie unter Leitung von Heiko Knoblauch können wir uns sicher sein. Er bedankte sich ausdrücklich und sehr herzlich für unsere nette Dankeskarte und die süße Aufmerksamkeit, die wir ihm nach dem Grillfest im Namen aller Teilnehmer überreicht haben.
 



Verbschiedung Silvia Macina am 04.05.2013

Am Freitag, den 5.4.2013, haben wir gemeinsam Silvia Macina verabschiedet, die sich nach sehr langer Zeit nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Silvia lebt nun nicht mehr in Deutschland und ist tatsächlich ausgewandert. Wir wünschen dir alles Gute und viel Entspannung im sonnigen Süden und danken für deine engagierte Arbeit. Kein Vorstandsmitglied hat bisher mehr bewirkt in einer manchmal sehr schwierigen Zeit, in der uns und unserem Hobby viel Gegenwind entgegenbläst. Wir alle haben von deiner Verbindung zur DGHT profitiert, zuerst als Vorstandsmitglied, später von deiner Arbeit als Geschäftsführerin. Silvia hat viele Freunde in der alten Heimat Deutschland, und daher sehen wir sie auch in Zukunft immer mal wieder am Vortragsabend und auch auf anderen herpetologischen Veranstaltungen.
 
 
Zum Abschied haben wir gemeinsam Silvia die lebenslange Ehrenmitgliedschaft für besondere Verdienste verliehen. Die vorherige Abstimmung dazu verlief einstimmig. Dazu gab es einige Bilder aus alten Zeiten und Lesestoff. Wir wissen doch, was du magst.