Nächster Termin: 04.09.2020 20:00 Uhr

Animated textheadlineswords

Animated textheadlineswords

„Die innerartliche Variabilität einiger australischer Warane“; Bernd Eidenmüller, Frankfurt
Die Corona-Regelungen lassen leider nur 20 Teilnehmende zu, meldet euch bitte per Mail ruediger@dght-hamburg.de für eine Teilnahme an.
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Rückblick 2020
Nachlese zum Vortragsabend im Januar
 
Am Freitag, den 10. Januar 2020 trafen wir uns zum Doppel-Vortrag von Ole Klawonn aus Hamburg: „Haltung und Zucht der Zacken-Erdschildkröte (Geoemyda spengleri) und der Großkopf-Schlammschildkröte (Claudius angustatus)“.
 
Beide Teile zeigten, dass Ole ein enthusiastischer Praktiker ist, der viel auf sich nimmt, um seinen Tieren alles Nötige zu bieten und der daher auch beide Arten mehrfach gezüchtet hat. Die Zacken-Erdschildkröte, die in Südchina und Nordvietnam vorkommt, lebt dort in der Laubschicht subtropischer Regenwälder und gleicht einem gesägten Blatt von gelber, brauner oder roter Farbe.
 
Aus schlammigen Kleinstgewässern Südostmexikos stammt dagegen die Großkopf-Schlammschildkröte, die ihren Kopf nicht in den Panzer zurückziehen kann und daher zuverlässig mit deutlicher Aggressivität auf Annäherungsversuche reagiert. Ole bezeichnet sie auch als "Kampfhund für die Handtasche", und bei seinen tollen Kurzfilmen über die Paarung hatte doch mancher Angst, ob hinterher noch "alles dran" ist - es war noch alles dran. Trotz dieses Verhaltens hat Ole unsere Herzen für beide Arten gewonnen, und wir hatten viel Spaß und interessante Diskussionen. Vielen Dank nochmals, Ole!
 
 
Auf unserem nächsten Treffen am 7.2. (wieder, wie üblich, der erste Freitag im Monat) werden Peter Janzen und Stefan Ziesmann aus Bahia (Brasilien) berichten über "Herpetologische Impressionen entlang der Costa do Cacau". Ihr seid alle wieder herzlich eingeladen!
Nachlese zum Vortrag im Februar
Am Freitag, den 07.02.2020, trafen sich Mitglieder und Gäste des DGHT-Landesverbandes Hamburg e. V. in der Vereinsgaststätte „Am Sportplatzring“ zu unserem regelmäßigen Vereinsabend. Als Referenten durften wir Peter Janzen, Duisburg, und Stefan Ziesmann, Voerde, mit ihrem Vortrag „Bahia (Brasilien) – Herpetologische Impressionen entlang der Costa do Cacau“ begrüßen.
Was gibt es Schöneres, als sich in dieser trüben Jahreszeit mal schnell für einen Abend ins ferne und sonnig warme Brasilien mitnehmen zu lassen? In diesen Genuss kamen alle Anwesenden bei dem tollen Vortrag von Peter Janzen und Stefan Ziesmann. Dabei gab es allerlei atemberaubende Landschaften, jede Menge Amphibien und Reptilien, bunte Vögel, faszinierende Insekten, große und kleine Spinnen, eindrucksvolle Pflanzen sowie viele kulinarische Speisen zu bestaunen. Auf ihrem dreiwöchigen Trip in den brasilianischen Bundesstaat Bahia haben die beiden verschiedene Biotope in und um die Gemeinde Ilhéus herum durchkämmt und dabei alles fotografiert, was ihnen vor die Kameras kam. Sie durchstreiften typische Lebensräume der Caatinga, begaben sich auf nächtliche Tiersuche im Michelin Ecological Reserve, bestiegen das Mittelgebirge Chapada de Diamantina und stapften durch die Cerra Bonita – immer auf der Suche nach großen und kleinen Fröschen. Und das alles überaus erfolgreich!
Lieber Peter, lieber Stefan, vielen Dank für diesen tollen und unterhaltsamen Vortrag mit eindrucksvollen Fotos, die uns noch lange in Erinnerung bleiben werden!
Am nächsten Vereinsabend, am Freitag, den 06.03.2020, treffen wir uns wieder in der Vereinsgaststätte „Am Sportplatzring“, Sportplatzring 47, 22527 Hamburg. Als Referenten dürfen wir DGHT-Präsident Markus Monzel, St. Ingbert, und DGHT-Vizepräsident Matthias Jurczyk, Bad Kreuznach, mit ihrem Vortrag „Kolumbien – ein Hotspot der Biodiversität, nicht nur für die Herpetofauna“ begrüßen. Ihr seid wie immer alle herzlich eingeladen! Wir freuen uns wieder auf einen schönen Vortrag und einen tollen Abend mit Euch!
Nachlese zum Vortrag im März
Am Freitag, den 06.03.2020, trafen sich Mitglieder und Gäste des DGHT-Landesverbandes Hamburg e. V. in der Vereinsgaststätte „Am Sportplatzring“ zu unserem regelmäßigen Vereinsabend. Als Referenten durften wir DGHT-Präsident Markus Monzel, St. Ingbert, und DGHT-Vizepräsident Matthias Jurczyk, Bad Kreuznach, mit ihrem Vortrag „Kolumbien – ein Hotspot der Biodiversität, nicht nur für die Herpetofauna“ begrüßen.
Keine Frage, das war ein äußerst gelungener und unterhaltsamer Abend mit einem herausragenden Vortrag unserer beiden Gastreferenten Markus Monzel und Matthias Jurczyk. Wahrscheinlich wussten nur die Wenigsten von uns, dass Kolumbien tatsächlich eines der artenreichsten Länder der Erde ist. Markus und Matthias berichteten ausführlich über ihre dreiwöchige zoologische Reise durch das faszinierende Land und stellten uns außergewöhnlich schöne und abwechslungsreiche Landschaften sowie eine traumhafte Tier- und Pflanzenwelt vor. In eindrucksvollen Fotos zeigten uns beide Referenten tolle Amphibien und Reptilien sowie auch Vertreter der Vogel- und Säugetierwelt und ebenso allerlei Insekten und Spinnen aus den verschiedenen zoogeographischen Regionen Kolumbiens.
Da drei Wochen allein nicht ausreichen, um ein so großes und interessantes Land wie Kolumbien zu bereisen und auch ein Vortragsabend nur ansatzweise die unterschiedlichsten Landschaftstypen und die Artenvielfalt des Landes vorstellen kann, haben wir gute Chancen, Markus und Matthias in hoffentlich naher Zukunft mit einem „Nachschlag Kolumbien“ bei uns begrüßen zu dürfen.
Lieber Markus, lieber Matthias, vielen Dank für diesen schönen und unterhaltsamen Vortrag mit eindrucksvollen Fotos, die uns noch lange in Erinnerung bleiben werden!
Am nächsten Vereinsabend, am Freitag, den 03.04.2020, treffen wir uns wieder in der Vereinsgaststätte „Am Sportplatzring“, Sportplatzring 47, 22527 Hamburg. Als Referenten dürfen wir unser Vorstandsmitglied Sönke Frahm, Norderstedt, mit seinem Vortrag „Uganda – Perle Afrikas“ begrüßen. Ihr seid wie immer alle herzlich eingeladen! Wir freuen uns wieder auf einen schönen Vortrag und einen tollen Abend mit Euch!

Nachlese zum Internet-Livestream-Vortrag am 05.06.2020

Wow, was für ein Erlebnis! Wir hoffen, Ihr seid alle dabei gewesen, bei unserem Internet-Livestream-Vortrag von Heiko Werning? Da wir uns am Freitag, den 05.06.2020, aufgrund der Corona-Lage leider nicht in unserem Vereinsheim treffen konnten und den eigentlich geplanten Vortrag von Felix Hulbert, Eltville, absagen mussten, haben wir uns gemeinsam mit der Terrariengemeinschaft Berlin (TGB) etwas ganz Besonderes und bisher Einmaliges einfallen lassen: Wir haben uns Heiko Werning mit seinem Vortrag „Citizen Conservation – Haltung rettet Arten“ zu uns nach Hause geholt – via Livestream direkt in unsere Wohnzimmer!
Keine Frage, das war neu, das war aufregend! Und es war unheimlich gut! Um kurz vor 20.00 Uhr saßen wir alle vor unseren Computern und fieberten dieser Vortragsprämiere entgegen. Ein bisschen Angst und Aufregung, ob auch alles wirklich so funktionieren würde, wie wir es geplant hatten, waren schon dabei, als dann um Punkt acht Uhr auf den Link geklickt wurde und der Internet-Livestream mit einer Dreierschaltung Berlin-Hamburg-Berlin startete. Im Bild und auch mit Ton erschienen dann mit Peter Fritz und Rüdiger Schlepper jeweils die beiden 1. Vorsitzenden der Terrariengemeinschaft Berlin und des DGHT-Landesverbandes Hamburg sowie direkt aus dem Berliner Wedding ein frisch frisierter und gut gelaunter Heiko Werning. Es war beinahe so wie früher, als man vor einem kleinen Fernseher die ersten Mondlandungen fieberhaft mitverfolgte. Kurz musste man noch den Atem anhalten, als in den ersten Minuten ein paar technische Schwierigkeiten auftauchten und der Ton kurzzeitig ausfiel. Doch Dank der begnadeten Technik in Person von Frank „Houston“ Sorge war dies schnell behoben, und es konnte losgehen: Heiko „The Eagle“ Werning has landed!

Es folgte ein wirklich spannender und informativer Vortrag über das engagierte Projekt „Citizen Conservation“, einer Initiative vom Verband der Zoologischen Gärten e. V. (VdZ), Frogs & Friends sowie der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e. V. (DGHT). Heiko berichtete ausführlich, wie „Citizen Conservation“ Bürger zu Artenschützern macht, diese anleitet und zur Teilnahme an nach wissenschaftlichem Erkenntnisstand gemanagten Zuchtprogrammen motiviert, sodass dadurch ein spürbarer Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt geleistet wird. Danach stellte er ausführlich die ersten fünf Amphibienarten vor, mit denen bereits Zuchtprogramme gestartet wurden, darunter die in ihrer Heimat Vietnam bedrohte Knochenkopfkröte (Ingerophrynus galeatus), der Tafelberg-Baumsteiger (Minyobates steyermarki) aus Venezuela, der Pátzcuaro-Querzahnmolch (Ambystoma dumerilii), ein Verwandter des Axolotl, der Lemur-Laubfrosch (Agalychnis lemur) sowie der
Almanzor-Feuersalamander (Salamandra salamandra almanzoris). Während des Vortrages konnte man sogar noch per Chat Fragen an unseren Referenten stellen, die dieser am Ende ausführlich beantwortete. Jetzt wissen wir alle, wie wir helfen können, Arten zu retten.
Packen wir`s an!

Vielen Dank, lieber Heiko, für diesen hoch interessanten und äußerst informativen Vortrag! Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an Frank Sorge für die großartige technische Betreuung dieses Internet-Livestreams. Ein Dank auch an unsere Freunde von der Terrariengemeinschaft Berlin.

Wer sich jetzt die Haare rauft, weil er diesen tollen Vortrag verpasst hat, oder wer Heiko Werning noch einmal in aller Ruhe zu sich ins Wohnzimmer holen möchte, kann den gesamten Vortrag unter diesem Link noch einmal anschauen:


Mehr Infos zu „Citizen Conservation“ unter:


Und wer dieses tolle Projekt unterstützen möchte, kann dieses gerne mit seiner Spende tun:

Citizen Conservation
GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE79 4306 0967 1173 1722 01
BIC: GENODEM1GLS

oder per Paypal:


Euer Vorstand
Nachlese zum Vortrag im Juli
Am Freitag, den 03.07.2020 konnten sich nach längerer Corona-Zwangspause die Mitglieder und Gäste des DGHT-Landesverbandes Hamburg e. V. endlich wieder zu einem regulären Vereinsabend in der Vereinsgaststätte „Am Sportplatzring“ treffen. Auch wenn das Treffen unter gewissen Auflagen wie Abstandsregelungen und einer begrenzten Teilnehmerzahl von 20 Personen stattfand, so war es doch schön, sich endlich wieder in gewohnter Runde persönlich gegenübersitzen zu können. Entsprechend groß war also auch die Freude, unser Vorstandsmitglied Sönke Frahm, Norderstedt, mit seinem ursprünglich bereits für April geplanten, dann aber leider zwangsverschobenen Vortrag „Uganda – Perle Afrikas“ begrüßen zu dürfen.
Nach einer kurzen Vorstellung des ostafrikanischen Staates, der vom Südsudan, der Demokratischen Republik Kongo, Ruanda, Tansania und Kenia eingerahmt wird, ging es auch schon los, und Sönke nahm uns mit seinen tollen Fotos und atmosphärischen Videosequenzen mit auf eine wirklich atemberaubende Reise durch das wunderschöne Uganda. Gemeinsam mit seinen drei Reisegefährten ging das Team nach der Ankunft in Entebbe bereits auf Schlangensuche, wobei den Vertretern der Gattungen Bitis und Atheris besondere Aufmerksamkeit gewidmet wurde. Und in der Tat konnten die gezeigten Bilder dieser wunderschönen und spektakulären Schlangen begeistern. Und es ging Schlag auf Schlag weiter: Jede Menge graziler und bizarrer Reptilien und Amphibien, darunter Dreihornchamäleons, Skinke, Geckos und Frösche, aber auch bunte Vögel und gewaltige Flusspferde wechselten sich mit Kaffernbüffeln und Zebras sowie mit Topis und Leoparden auf der Leinwand ab. Besondere Highlights waren die Begegnungen mit Schimpansen im Kibale-Nationalpark sowie ein spektakulärer Besuch bei den Berggorillas im Bwindi-Nationalpark. Und Dank der wunderschönen Fotos und Videos konnten wir hautnah mit dabei sein!
Das war ein geballter und unterhaltsamer Rundumschlag Uganda – viel mehr Afrika geht schon beinahe nicht! Vielen Dank für diesen tollen Vortrag, lieber Sönke!
Wer am Freitag nicht dabei sein oder einfach nicht genug bekommen konnte, der kann sich unter folgendem YouTube-Link noch einmal den etwa 10-minütigen Videozusammenschnitt von Sönkes Uganda-Reise anschauen:
Am nächsten Vereinsabend, am Freitag, den 07.08.2020, treffen wir uns wieder in der Vereinsgaststätte „Am Sportplatzring“, Sportplatzring 47, 22527 Hamburg. Als Referenten dürfen wir unseren Schatzmeister Uwe Justinek, Schenefeld, mit seinem Vortrag „Eine herpetologische Kurzreise – Costa Rica, sechs Tage, sechs Nächte“ begrüßen. Ihr seid wie immer alle herzlich eingeladen! Wir freuen uns wieder auf einen schönen Vortrag und einen tollen Abend mit Euch!

Euer Vorstand
Zurück zum Seiteninhalt