Nächster Termin:

Animated textheadlineswords

Animated textheadlineswords

Der Vortrag am 03.04.2020 fällt aufgrund der Coronakrise aus.
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Rückblick 2020
Nachlese zum Vortragsabend im Januar
 
Am Freitag, den 10. Januar 2020 trafen wir uns zum Doppel-Vortrag von Ole Klawonn aus Hamburg: „Haltung und Zucht der Zacken-Erdschildkröte (Geoemyda spengleri) und der Großkopf-Schlammschildkröte (Claudius angustatus)“.
 
Beide Teile zeigten, dass Ole ein enthusiastischer Praktiker ist, der viel auf sich nimmt, um seinen Tieren alles Nötige zu bieten und der daher auch beide Arten mehrfach gezüchtet hat. Die Zacken-Erdschildkröte, die in Südchina und Nordvietnam vorkommt, lebt dort in der Laubschicht subtropischer Regenwälder und gleicht einem gesägten Blatt von gelber, brauner oder roter Farbe.
 
Aus schlammigen Kleinstgewässern Südostmexikos stammt dagegen die Großkopf-Schlammschildkröte, die ihren Kopf nicht in den Panzer zurückziehen kann und daher zuverlässig mit deutlicher Aggressivität auf Annäherungsversuche reagiert. Ole bezeichnet sie auch als "Kampfhund für die Handtasche", und bei seinen tollen Kurzfilmen über die Paarung hatte doch mancher Angst, ob hinterher noch "alles dran" ist - es war noch alles dran. Trotz dieses Verhaltens hat Ole unsere Herzen für beide Arten gewonnen, und wir hatten viel Spaß und interessante Diskussionen. Vielen Dank nochmals, Ole!
 
 
Auf unserem nächsten Treffen am 7.2. (wieder, wie üblich, der erste Freitag im Monat) werden Peter Janzen und Stefan Ziesmann aus Bahia (Brasilien) berichten über "Herpetologische Impressionen entlang der Costa do Cacau". Ihr seid alle wieder herzlich eingeladen!
Nachlese zum Vortrag im Februar
Am Freitag, den 07.02.2020, trafen sich Mitglieder und Gäste des DGHT-Landesverbandes Hamburg e. V. in der Vereinsgaststätte „Am Sportplatzring“ zu unserem regelmäßigen Vereinsabend. Als Referenten durften wir Peter Janzen, Duisburg, und Stefan Ziesmann, Voerde, mit ihrem Vortrag „Bahia (Brasilien) – Herpetologische Impressionen entlang der Costa do Cacau“ begrüßen.
Was gibt es Schöneres, als sich in dieser trüben Jahreszeit mal schnell für einen Abend ins ferne und sonnig warme Brasilien mitnehmen zu lassen? In diesen Genuss kamen alle Anwesenden bei dem tollen Vortrag von Peter Janzen und Stefan Ziesmann. Dabei gab es allerlei atemberaubende Landschaften, jede Menge Amphibien und Reptilien, bunte Vögel, faszinierende Insekten, große und kleine Spinnen, eindrucksvolle Pflanzen sowie viele kulinarische Speisen zu bestaunen. Auf ihrem dreiwöchigen Trip in den brasilianischen Bundesstaat Bahia haben die beiden verschiedene Biotope in und um die Gemeinde Ilhéus herum durchkämmt und dabei alles fotografiert, was ihnen vor die Kameras kam. Sie durchstreiften typische Lebensräume der Caatinga, begaben sich auf nächtliche Tiersuche im Michelin Ecological Reserve, bestiegen das Mittelgebirge Chapada de Diamantina und stapften durch die Cerra Bonita – immer auf der Suche nach großen und kleinen Fröschen. Und das alles überaus erfolgreich!
Lieber Peter, lieber Stefan, vielen Dank für diesen tollen und unterhaltsamen Vortrag mit eindrucksvollen Fotos, die uns noch lange in Erinnerung bleiben werden!
Am nächsten Vereinsabend, am Freitag, den 06.03.2020, treffen wir uns wieder in der Vereinsgaststätte „Am Sportplatzring“, Sportplatzring 47, 22527 Hamburg. Als Referenten dürfen wir DGHT-Präsident Markus Monzel, St. Ingbert, und DGHT-Vizepräsident Matthias Jurczyk, Bad Kreuznach, mit ihrem Vortrag „Kolumbien – ein Hotspot der Biodiversität, nicht nur für die Herpetofauna“ begrüßen. Ihr seid wie immer alle herzlich eingeladen! Wir freuen uns wieder auf einen schönen Vortrag und einen tollen Abend mit Euch!
Nachlese zum Vortrag im März
Am Freitag, den 06.03.2020, trafen sich Mitglieder und Gäste des DGHT-Landesverbandes Hamburg e. V. in der Vereinsgaststätte „Am Sportplatzring“ zu unserem regelmäßigen Vereinsabend. Als Referenten durften wir DGHT-Präsident Markus Monzel, St. Ingbert, und DGHT-Vizepräsident Matthias Jurczyk, Bad Kreuznach, mit ihrem Vortrag „Kolumbien – ein Hotspot der Biodiversität, nicht nur für die Herpetofauna“ begrüßen.
Keine Frage, das war ein äußerst gelungener und unterhaltsamer Abend mit einem herausragenden Vortrag unserer beiden Gastreferenten Markus Monzel und Matthias Jurczyk. Wahrscheinlich wussten nur die Wenigsten von uns, dass Kolumbien tatsächlich eines der artenreichsten Länder der Erde ist. Markus und Matthias berichteten ausführlich über ihre dreiwöchige zoologische Reise durch das faszinierende Land und stellten uns außergewöhnlich schöne und abwechslungsreiche Landschaften sowie eine traumhafte Tier- und Pflanzenwelt vor. In eindrucksvollen Fotos zeigten uns beide Referenten tolle Amphibien und Reptilien sowie auch Vertreter der Vogel- und Säugetierwelt und ebenso allerlei Insekten und Spinnen aus den verschiedenen zoogeographischen Regionen Kolumbiens.
Da drei Wochen allein nicht ausreichen, um ein so großes und interessantes Land wie Kolumbien zu bereisen und auch ein Vortragsabend nur ansatzweise die unterschiedlichsten Landschaftstypen und die Artenvielfalt des Landes vorstellen kann, haben wir gute Chancen, Markus und Matthias in hoffentlich naher Zukunft mit einem „Nachschlag Kolumbien“ bei uns begrüßen zu dürfen.
Lieber Markus, lieber Matthias, vielen Dank für diesen schönen und unterhaltsamen Vortrag mit eindrucksvollen Fotos, die uns noch lange in Erinnerung bleiben werden!
Am nächsten Vereinsabend, am Freitag, den 03.04.2020, treffen wir uns wieder in der Vereinsgaststätte „Am Sportplatzring“, Sportplatzring 47, 22527 Hamburg. Als Referenten dürfen wir unser Vorstandsmitglied Sönke Frahm, Norderstedt, mit seinem Vortrag „Uganda – Perle Afrikas“ begrüßen. Ihr seid wie immer alle herzlich eingeladen! Wir freuen uns wieder auf einen schönen Vortrag und einen tollen Abend mit Euch!

Zurück zum Seiteninhalt